Kreditwürdigkeitsprüfung aus der Sicht von Brauereien

Aktuelle und zukünftige Rechtslage
Referent/ Referentin
Walter Baldus, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Di 06. August 2024
250,00 EUR

Kreditwürdigkeitsprüfung aus der Sicht von Brauereien

Aktuelle und zukünftige Rechtslage

Über dieses Seminar

Seit dem 21.03.2016 sind Brauereien und Getränkefachgroßhändler gesetzlich verpflichtet, bei der Darlehensvergabe an Existenzgründer und Verbraucher eine Kreditwürdigkeitsprüfung vorzunehmen. Für den Fall, dass das Ergebnis der Kreditwürdigkeitsprüfung negativ ausfällt, darf kein Darlehen gewährt werden. Die Rechtsfolgen fehlender oder fehlerhafter Kreditwürdigkeitsprüfungt sind bereits nach der derzeitigen Rechtslage erheblich, werden aber demnächst nochmals weiter verschärft werden. So sind etwa empfindliche Geldbußen im Gespräch. Schließlich müssen sich die Geschäftsleitungen auch aufgrund der aktuellen EuGH-Rechtsprechung zwingend mit der Pflicht zur Kreditwürdigkeitsprüfung beschäftigen und entsprechende Geschäftsprozesse installieren und Mitarbeiter hierfür schulen. Themen des Webinars werden sein:

  • Vorstellung der aktuellen und der zukünftigen Gesetzeslage und aktuelle Rechtsprechung des EuGH
  • Was ist eine Kreditwürdigkeitsprüfung und welche Anforderungen hieran stellt der Gesetzgeber derzeit?
  • Welche Personen sind zwingend auf ihre Kreditwürdigkeit zu prüfen?
  • Welche Besonderheiten bei einer Kreditwürdigkeitsprüfung müssen Brauereien beachten?
  • Prüfungspflichten bei Personenmehrheiten
  • Wie sind die Prüfungsergebnisse zu dokumentieren?
  • Wie ist der Geschäftsprozess der Kreditwürdigkeitsprüfung im optimalen Fall zu gestalten?
  • Welche Rechtsfolgen drohen nach der derzeitigen Rechtslage bei fehlender oder fehlerhafter Prüfung?
  • Welche Auswirkungen können fehlende oder fehlerhafter Prüfungen auf Drittsicherheiten haben?
  • Welche Verschärfungen der Rechtsfolgen sieht EU-Verbraucherkreditrichtlinie (Richtlinie (EU) 2023/2225 vom 18.10.2023, gültig ab 19.11.2023) vor?

Stichworte: Prüfungsanforderungen bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen und Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen, Selbstauskunft, veranwortungsvolle Darlehensvergabe, Schadensersatz bei leichtfertiger Darlehensvergabe, Mitverantwortung des Darlehensnehmers, Auswirkungen auf Verträge, Insolvenz des gescheiterten Darlehensnehmers.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter von Brauereien und Getränkefachgroßhändlern, die an Entscheidungen über Gastronomiefinanzierungen beteiligt sind, zum Beispiel als Antragsteller oder als Entscheider. Es handelt sich um ein nur für den genannten Personenkreis geschlossenes Fachseminar.

Seminarunterlagen

Die Seminarunterlagen werden zu Beginn der Veranstaltung ausgehändigt.

Seminargebühren

250,00 EUR zzgl. 19% Mehrwertsteuer (47,50 €) = 297,50 €
30% Rabatt für den zweiten und dritten Teilnehmer. Bei mehr als 3 Teilnehmer bitte Individualangebot anfragen.

Referent

Walter Baldus, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Datum und Uhrzeit
Seminargebühren
Veranstaltungsort
Referent/Referentin
Walter Baldus, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Herr Rechtsanwalt Walter Baldus ist als Inhaber der 1996 gegründeten Anwaltskanzlei Baldus, Lohmar, auf die umfassende Beratung und Vertretung von Brauereien und Getränkefachgroßhändlern spezialisiert. Er ist vor allem mit dem Vertragsrecht, dem gewerblichem Miet- und Pachtrecht sowie dem Bank- und Kapitalmarktrecht, hier insbesondere dem Recht der Kreditsicherheiten, befasst. Vor der Kanzleigründung war Herr Rechtsanwalt Baldus viele Jahre Leiter Recht und Personal einer Brauerei. In den Jahren 2003 bis 2007 war er Vorstand und Geschäftsführer einer Brauerei. Rechtsanwalt Baldus hat die Branchenlösung „Gastro Relationship Management“ entwickelt, die unter anderem eine digitale Leistungsantragsbearbeitung, einen Genehmigungsworkflow und eine Kreditwürdigkeitsprüfung ermöglicht. Ferner können mit GRM sämtliche in der Gastronomiefinanzierung üblichen Verträge „auf Knopfdruck“ erstellt werden. Rechtsanwalt Baldus ist Mitautor des im Beck-Verlag erschienenen Kommentars „Gewerberaummiete“, Guhling/Günter, 3. Auflage 2024, und hat im Rahmen dieses Werks das Pachtrecht kommentiert und den wesentlichen Inhalt eines Gaststättenpachtvertrages vorgestellt.

Weitere Seminare

  • Alle
  • Online-Seminar
  • Präsenz-Seminar
Alle
  • Alle
  • Online-Seminar
  • Präsenz-Seminar

Aktuelles Verbraucherdarlehensrecht

Mit Beginn des Jahres 2022 sind zahlreiche wichtige Entscheidungen des Bundesgerichtshofs und des Europäischen Gerichtshofs verkündet worden, die das Verbraucherdarlehensrecht,
Mehr Informationen

Der Gaststättenpachtvertrag

Themen Zusätzliche Fragen aus der Praxis Verrechnung von Zahlungen auf rückständige Pachten, Gesellschafterwechsel auf Mieter-/Pächterseite, GbR und eGbR als Pächter,
Mehr Informationen

Brauereirecht für Außen- und Innendienstmitarbeiter (I/2024)

Der Bierlieferungsvertrag Einführung in das aktuelle Verbraucherschutzrecht bei der Gastronomiefinanzierung Ausgewählte Probleme in der Gastronomie in Kurzübersicht Einführung in das Recht
Mehr Informationen

Biersteuerrecht: Aktuelle Probleme und ausgewählte Schwerpunkte

Das Biersteuergesetz und die Biersteuerverordnung unter Berücksichtigung der Abgabenordnung und der unionsrechtlichen Regelungen Teilnehmerkreis Mitarbeiter in Brauereien, die entweder über
Mehr Informationen

Grundlagen des Biersteuerrechts

Das Biersteuergesetz und die Biersteuerverordnung unter Berücksichtigung der Abgabenordnung und der unionsrechtlichen Regelungen Teilnehmerkreis Mitarbeiter in Brauereien, die entweder über
Mehr Informationen

Kündigungen, Abmahnungen und Verzugszinsen in der Brauwirtschaft

Übersicht über die rechtliche Bedeutung und die Rechtsfolgen von Kündigungen Teilnehmerkreis Außen- und Innendienstmitarbeiter von Brauereien und Getränkefachgroßhändlern. Seminarunterlagen Die
Mehr Informationen